Clogs werden 2022 zum Schuhtrend

Clogs sind wieder da! Nachdem es einige Zeit ruhiger war um die Holzschuhe, erleben Clogs gerade ihr modisches Comeback. Selbst Luxushäuser schicken ihre Models aktuell mit Holzschuhen auf den Laufsteg.

 

 

CLogs, Holzschuhe, Holz-Klappern, klassische Clogs,  moderne Clogs, Chunky-Clogs
 

1 Softclox / 2 Isabell Marant / 6 Konstantin Starke New York /  7Andrea Puccini (7 by Zumnorde) 3 +8 Swedish Hasbeens 9  Sanita / Taschen Ted Baker / Hut Marc Cain

 

Clogs-Trends: klassisch, mit hohem Absatz und im Chunky-Style

Was in den 70er Jahren modisch seinen Anfang nahm, hat sich in den letzten Jahren fröhlich fortgesetzt. Clogs haben ihren Siegeszug in die Schuhschränke vieler Frauen angetreten. Im Laufe der Zeit wurde es zwar wieder ruhiger um Clogs, ganz von der Bildfläche verschwunden waren die beliebten Holzschuhe jedoch nie. Im Frühjahr-Sommer 2022 sorgt der andauernde 70-er Jahre Trend erneut für ein modisches Revival der Kultschuhe. Frisch gestylt und in einer Vielfalt, wie selten zuvor, kommen Clogs daher. Zu klassischen Unisex-Modellen zum Reinschlüpfen haben sich stylische Varianten mit hohem Absatz (Heel-Clogs) und Plateau-Sohle, Clogs-Sandaletten und Chunky-Clogs gesellt. Auch im Winter müssen Clogs-Liebhaberinnen nicht auf ihre geliebten Holzschuhe verzichten. Damit die Füße an kalten Tagen schön warm bleiben, werden Winter-Clogs mit Lammfell- oder Wolle gefüttert. Die Obermaterialien reichen vom robusten Leder über Velours, Satin, Chiffon bis hin zu sommerlicher Baumwolle. Auch Clogs aus Gummi, mit Nieten, Fransen und Fell sind zu sehen.  

 

Werbung

 

 

Schuhtrend Frühjahr-Sommer 2022: so werden Clogs getragen

Ob vom Luxuslabel oder von der "Stange", Clogs sind auf den Catwalks allgegenwärtig und verpassen vielen Looks den Spirit der 70-er Jahre. Nicht nur zu Jeans werden Clogs kombinierten, auch zu leichten Sommerkleidern, überlangen Schlaghosen und Hosenanzügen werden sie gezeigt. 

 

 

Werbung

 

 

 

Traditionelle Clogs Hersteller

Neben einer Reihe von Traditionsunternehmen, die auf die Herstellung von Holzschuhen seit Generationen spezialisiert sind, setzten immer mehr Mode-Labels auf Clogs. Inzwischen werden auch vermehrt biegsame Sohlen aus Kunststoff angeboten, die aussehen wie Holz, aber angenehmer zu tragen sind als die traditionelle, harte Holzsohle.  
 

Sanita Clogs vereinen Tradition und Moderne 

Das dänische Unternehmen Sanita fertigt seit 1907 Holzschuhe, Sicherheitsschuhe und Clogs für den Arbeitsbereich. Längst wurde das Sortiment auch auf modische Clogs in allen nur denkbaren Varianten ausgeweitet. Die Auswahl reicht von klassischen Clogs über Sandaletten bis hin zu Clogs-Stiefel für Damen, Herren und Kinder.

 

Calou Stockholm designt modische Clogs PU Sohle

Calou Stockholm hat sich seit seiner Gründung 2005 zu einem internationalen Label entwickelt, das sehr modische Clogs designt und seine Schuhe in Italien und Portugal in Handarbeit fertigen lässt. Das Besondere an Calou Clogs ist die stossdämpfende und flexible PU Sohle, die dafür sorgt, dass die Clogs bequemer, weicher und leichter sind als traditionelle Holzschuhe. 
 

Swedish Hasbeens setzt Trends und schont die Umwelt 

Swedish Hasbeens zählt zu den angesagtesten Schuhlabels - nicht nur in Schweden! Stars und Trendsetter haben die handgefertigten Holzschuhe längst für sich entdeckt und sie weltweit in die Hitliste der begehrten Styles getragen. Seit den 70-er Jahren fertigt Swedish Hasbeens Holz-Clogs in ausgefallenen Designs und nach umweltverträglichen Prinzipien. Auf der Homepage des Unternehmens ist nachzulesen, dass jedes Paar Schuhe durchgehend aus einem Linden-Stück gefertigt wird. Das Holz stammt aus europäischen Wäldern, wobei für jeden gefällten Baum ein neuer gepflanzt wird und das Obermaterial aus chromfreiem, pflanzlich gefärbtem Leder besteht.

 

Woody Clogs verbinden Handwerk, Tradition und Design

Holz stand schon immer im Focus des österreichischen Familienunternehmens, das in den 20-er Jahren mit der Herstellung von Holzwerkzeugen begann. Heute produziert die florierende Schuhmanufaktur in Kärnten Schuhe und Clogs mit mehrfach biegsamer Holzfußbett-Sohle. weiter lesen  
 

Deutsche Clogs Hersteller  

Hierzulande werden Clogs u.a. von Traditionsunternehmen wie Berkemann, Scholl oder Softclox hergestellt.  Berkemann ist Spezialist in Sachen „Gesunde Schuhe“. Seit 1885 entwickelt Berkemann Schuhe nach orthopädischen Gesichtspunkten, die die Anatomie des Fußes unterstützen. So sind Berkemann Schuhe beispielsweise mit einem speziellen Fußbett ausgestattet, das bei den meisten Modellen ausgewechselt und durch individuelle Einlagen ersetzt werden kann. Auch Scholl steht als Synonym für bequeme und gesunde Schuhe. Der Namensgeber und Firmengründer Dr. Scholl propagierte nämlich bereits Anfang der 1900er ein ganzheitliches Körpergefühl. Die legendäre Gesundheitssandale von Scholl - "Pescure" -, die 1959 auf den Markt kam, ist längst ein Klassiker.  Das Münchner Unternehmen Softclox hat es sich auf die Fahne geschrieben, modische Looks zu kreieren, die die Vorteile des Naturmaterials Holz mit einem Plus an Tragekomfort verbinden. Das Geheimnis ist ein Gummi-Kern in der Sohle, durch die es gelingt, die Holzsohle biegsam zu machen, sodass sie mit jedem Schritt weich abrollt.

 

Historie: Holzschuhe mit Geschichte   

Clogs, die massiven Holzschuhe, die einen früher nur an Fräulein Antje aus Holland oder allenfalls an Urlaub auf dem Bauernhof erinnerten avancierten erstmals in den 70-er Jahren zu modischen Trendschuhen. Die Geschichte der Clogs reicht aber viel weiter zurück: Als Arbeitsschuhe schätzte man die praktisch unverwüstlichen Holzschuhe schon vor über 1000 Jahren. Clogs gehörten bis zum Ende des 18. Jahrhunderts bei der Mehrheit der Bevölkerung in ganz Europa zur Garderobe. Und als in den späteren Kriegsjahren das Leder knapp wurde, weil man damit Militärstiefel herstellte, wurden sogar reparaturbedürftige Schuhe mit Holz besohlt. Früher wurden Holzschuhe komplett aus Holz hergestellt - so wie wir sie als Klompen aus Holland kennen. In skandinavischen Ländern und in Teilen Norddeutschlands werden sie heute noch so getragen werden. Sie sind als Holzpantoffel, Schwedenpantoffel oder Holzpantinen bekannt. Dagegen wird bei modischen Clogs das Obermaterial (Leder, Gummi oder Stoff) einfach von außen an die Holzsohle genagelt. 

 

Clogs: der Weg zum Schuhtrend 2022 

Nachdem sich Clogs als Arbeitsschuhe in Krankenhäusern, Praxen und für den Garten durchgesetzt hatten, erlebten sie in den 1970-er und 1980-er Jahren ihren ersten großen Fashion-Boom. Danach wurde es ruhiger um das klappernde Schuhwerk. Bis Karl Lagerfeld den Klassiker in seiner Chanel-Kollektion (2010) zeigte. Seitdem sind die markanten Schuhe nie mehr ganz von der Bildfläche verschwunden. Einen Hype erlebten auch die aus USA kommenden Crocs aus Kunststoff. Jetzt sorgt der andauernde 70-er Jahre Trend gerade für ein fulminantes Comeback von Clogs. Dabei erfinden sich die Kultschuhe immer wieder neu. Neben dem klassischen Holzschuh zum Reinschlüpfen sind es stylische Varianten wie Heel Clogs mit sehr hohem Absatz und Plateaus, Clogs-Sandalen und Chunky-Clogs, die auf den Laufstegen von Hermés, Max Mara, Louis Vuitton oder Bottega Venetta für Aufsehen sorgen.

Werbung


Werbung